Unser Schulhund "BEN“

 Ben.jpg

 Liebe Leserinnen und Leser,

 wir, die BF Ia, stellen euch unseren Schulhund BEN vor. Er ist sechseinhalb Jahre alt. Frau Weinberger bekam Ben im Juli 2017 aus Ungarn und seine Rasse nennt sich „Griffon fauve de Bretagne“.

Ben ist seit Anfang des Schuljahres 17/18 bei uns an der Alice-Salomon Schule und unterstützt uns pädagogisch. Seine Aufgaben sind z.B. die Klasse zusammen zu halten, uns Verantwortung für ihn übernehmen zu lassen („Doggy-Dienst“) und uns kommunikationsfähiger zu machen. Ben beruhigt uns, weil wir in seiner Nähe leise sein müssen, da der Hund alles viel lauter hört als wir Menschen. Außerdem können wir jederzeit während der Unterrichtszeit mit ihm kuscheln, wenn auch er es möchte.

Der Klassenraum ist speziell für den Hund eingerichtet. Ben hat von uns eine "Tabu Zone" bekommen. Die von uns genannte "Tabu Zone" ist ein Rückzugsort mit einem Körbchen für Ben, in dem er auch nicht von uns Schülern gestört werden darf. Zudem haben wir ein „Doggy-Fach“ mit Dingen, wie z.B. Leckerchen, Trinknapf, Körbchendecke usw. nur für Ben. Auch haben wir wegen der Handhygiene eine separate Desinfektionsseife sowie bei Bedarf Desinfektionsmittel.

Die Schülerinnen und Schüler freuen sich über Ben und er bekommt von uns viel Zuneigung und Liebe. Ben ist ein ruhiger und verschmuster Hund. Am Anfang hatten einige Schüler noch Angst vor ihm, aber durch seine zarte Art haben sie auch diese überwunden. Ben ist ebenfalls ein Hund, der mit vielen Menschen zutraulich in Kontakt kommen kann und sich bei uns vertraut fühlt. Wir freuen uns alle über Ben, dass er uns das Jahr begleitet und uns mit seiner Anwesenheit Freude macht.