„Handys raus aus den Schubladen – BVJ NG 18a sammelt alte Handys zugunsten der Aktion Schutzengel

Über 120 Millionen Handys liegen geschätzt  ungenutzt in deutschen Schubladen. Mit dieser Tatsache hat sich die Klasse in den vergangenen Wochen beschäftigt und überlegt, wie damit etwas Sinnvolles gemacht werden kann.

Die Aktion Schutzengel bietet dafür eine Antwort:  Jedes Handy ist vollgestopft mit wertvollen Rohstoffen, die teilweise unter menschenunwürdigen Umständen in vielen Ländern der Welt abgebaut werden. Im Kongo werden z.B. vor allem durch den Abbau des wichtigen Minerals Coltan Waffenkäufe der dortigen kriminellen Banden finanziert. Mit den Waffen werden Frauen und Kinder bedroht, verfolgt und missbraucht. Das Coltan wiederum wird an die Handyhersteller verkauft und damit steckt in jedem Handy ein Stück Unrecht und menschliche Tragödie.

BVJNG Handysammelaktion

 

Die Klasse hat nun fast 40 Handys gesammelt, die an die Aktion Schutzengel in Aachen weitergegeben werden. Jedes Handy wird fachgerecht untersucht, ob es noch anderswo weiterverwendet oder recycelt werden kann, indem die Rohstoffe herausgelöst werden. Über den Verkauf der wiederverwertbaren Handys bzw. der gewonnenen Rohstoffe werden im Kongo z.B. Traumazentren für missbrauchte Frauen finanziert und somit ein Stück Gerechtigkeit wieder hergestellt.“

 

Text und Bilder: C. Weidinger-Vandirk

0001