Drucken

 DKMS Logo

 

Dein Typ war gefragt...

 

81 neu aufgenommene Spender an der David-Roentgen-Schule und Alice Salomon Schule

Die Schüler:innen und Lehrkräfte der David-Roentgen-Schule und Alice Salomon Schule haben im November 2020 ein lebenswichtiges Projekt unterstützt: Alle 15 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Blutkrebs, darunter viele Kinder und Jugendliche. Vielen von ihnen kann nur durch eine Stammzelltransplantation das Leben gerettet werden – vorausgesetzt man findet den passenden Spender:in.

 

An Blutkrebs erkrankte Patient:innen können oft nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen im Blut gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. Auch in der Corona-Krise sind weiterhin viele Patient:innen auf der Suche nach ihrem ‚genetischen Zwilling‘.

Um ihnen zu helfen, organisierten die beiden Schulen in diesem Schuljahr eine Registrierungsaktion und haben es geschafft, dass sich Schüler:innen und Lehrer:innen als DKMS-Spender:innen registriert haben (DRS: 68; ASS: 13)

Vor der Registrierung wurden die Schüler:innen im Unterricht zum Thema Blutkrebs und Stammzellspende aufgeklärt. Aufgrund der Pandemie hat die DKMS ihr Angebot angepasst und führt momentan die Aktion nicht direkt an den Schulen durch. Die Aufklärung fand – unter Einhaltung der geltenden Hygiene-Vorgaben – in den Klassenräumen statt. Die Registrierungsmaterialien wurden von den Schüler:innen mit nach Hause genommen. Dort führten sie kontaktlos den Wangenschleimhautabstrich durch und brachten anschließend ihre Probe wieder mit an die Schule.

Die Registrierung selbst dauerte kaum 10 Minuten und erfolgte mit drei Wattestäbchen. Die Gewebemerkmale werden nun in einem Labor analysiert und für die weltweite Spendersuche zur Verfügung gestellt. Wenn die registrierten potenziellen Spender:innen dann tatsächlich als Stammzellspender:innen infrage kommen, werden sie von der DKMS informiert. Nach einer erneuten Blutabnahme, der exakten Bestimmung aller relevanten Werte und einem ausführlichen Gesundheitscheck, kann es dann zu einer Stammzellspende kommen.

 

Die Registrierung kostet die DKMS 35 Euro. Für die neu aufgenommenen Spender:innen ist die Registrierung kostenlos, aber als gemeinnützige Gesellschaft freut sich die DKMS über jeden gespendeten Euro, der es möglich macht die Merkmale der neuen jungen Spender:innen zu bestimmen und noch mehr potenzielle Lebensretter:innen zu gewinnen.

DKMS-Spendenkonto:

Kreissparkasse Tübingen

IBAN   DE54 6415 0020 0001 6893 96

Verwendungszweck: BEZ 900

 

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und der durch das Virus ausgelösten Atemwegserkrankung Covid-19 finden Registrierungsaktionen aktuell nicht wie üblich an einem zentralen Veranstaltungsort statt, sondern werden seit März 2020 online durchgeführt. Um die Gesundheit aller Menschen bestmöglich zu schützen, hält die DKMS bis auf Weiteres daran fest, öffentliche Veranstaltungen vor Ort durch Onlineaktionen zu ersetzen. „Wir möchten so aktiv dazu beitragen, die Pandemie einzudämmen und niemanden einem noch so geringen Infektionsrisiko aussetzen,“ sagt Konstanze Burkard, Direktorin Spenderneugewinnung und Corporate Communications der DKMS. „Mit unseren vielfältigen Angeboten für die Onlineregistrierung und kontaktloser Probenentnahme zuhause ermöglichen wir zeitgemäße und sichere Wege, um sich zu registrieren und auch andere Menschen zu motivieren, potentielle Stammzellspender:innen zu werden.“ 

Über die DKMS

Die DKMS ist eine internationale gemeinnützige Organisation, die sich dem Kampf gegen Blutkrebs verschrieben hat. Unser Ziel ist es, so vielen Patienten wie möglich eine zweite Lebenschance zu ermöglichen. Dabei sind wir weltweit führend in der Versorgung von Patienten mit lebensrettenden Stammzelltransplantaten. Die DKMS ist außer in Deutschland in den USA, Polen, UK, Chile, Indien und Südafrika aktiv. Gemeinsam haben wir über 10 Millionen Lebensspender registriert. Darüber hinaus betreibt die DKMS wissenschaftliche Forschung und setzt in ihrem Labor, dem DKMS Life Science Lab, Maßstäbe bei der Typisierung neuer Stammzellspender.

 

Weitere Einblicke in die Arbeit der DKMS und den Kampf gegen Blutkrebs gibt es auf unserem Corporate Blog
dkms-insights.de.