Die Grundlagen der Mitbestimmung in Schulen sind im Landespersonalvertretungsgesetz (LPersVG) geregelt. Die örtlichen Personalräte nehmen danach Mitbestimmungsrechte gegenüber der Schulleitung wahr und vertreten gegenüber dieser die Interessen des Kollegiums oder einzelner Mitglieder des Kollegiums.