Beitragsseiten

Aufnahmevoraussetzungen 

In die Jahrgangsstufe 11 (11/1) eines beruflichen Gymnasiums kann aufgenommen

werden, wer

        1.   den qualifizierten Sekundarabschluss I   oder einen gleichwertigen

              Abschluss mit einem Notendurchschnitt (arithmetisches Mittel aus den

              Zeugnisnoten der Pflicht- und Wahlpflichtfächer) von mindestens 3,0

              besitzt, wobei keines der Fächer Deutsch, 1. Fremdsprache und

             Mathematik schlechter als mit "ausreichend" bewertet sein darf.

        2.  an einem Gymnasium in Klassenstufe 11 versetzt ist, oder

        3.  an einer Integrierten Gesamtschule die Berechtigung zum Übergang in

            die gymnasiale Oberstufe nach § 30 Abs. 3 der Übergreifenden

            Schulordnung vom 12.6. 2009 (GVBL. S. 224), BS 223-1-35, in der

            jeweils geltenden Fassung erworben hat, oder  

        4.  den qualifizierten Sekundarabschluss I aufgrund des § 9 Abs. 2 der

             Berufsschulverordnung besitzt.

        5. im berufsbildenden Bereich die Fachhochschulreife erworben hat oder eine

            zweijährige höhere Berufsfachschule mit mindestens befriedigenden

            Leistungen absolviert hat, kann ohne Besuch der Einführungsphase sofort   

            in die Jahrgangsstufe 12 (12/1) eines beruflichen Gymnasiums gleicher

            Fachrichtung aufgenommen werden, sofern er in der Sekundarstufe         

            während  mindestens mindestens zwei Schuljahren oder im Umfang von 

            mindestens 200 Stunden am Unterricht in einer zweiten Fremdsprache als

            Pflicht- oder Wahlpflichtfach teilgenommen hat und dieses Unterrichtsfach

            mindestens mit der Note "ausreichend" abgeschlossen hat.

            Ausnahmen hierzu bedürfen der Zustimmung der Schulbehörde.

 
Aufnahmeverfahren  

Ist die Zahl der Bewerber größer als die Zahl der Schulplätze, wird ein

Aufnahmeverfahren durchgeführt, bei dem alle Bewerber (auch die Bewerber mit

dem Versetzungszeugnis in die Jahrgangsstufe 11 eines Gymnasiums)

entsprechend ihrem Notendurchschnitt in eine Rangliste kommen. Die Schulplätze

werden dann nach dieser Rangliste verteilt.